Wetterwerte

 

Februar 2022

Mittelwerte
1991-2020

Februar 2021

Niederschlagsmenge

 

75,2 l/m²

 

77,4 l/m²

61,8 l/m²

 

max. Tagesniederschlag

 

11,2 l/m²

am 21.02.

 

22,0 l/m²

am 01.02.

Niederschlagstage

 

18

(12 in Folge)

13,2

12

(5 in Folge)

Tage mit Schneefall

 

1

 

2,9

4

(4 in Folge)

Tage mit Schneedecke

 

1

 

6,5

9

(9 in folge)

max. Schneedecke

 

1 cm

am 01.02.

 

8 cm

am 11.02.

 

 

 

 

 

 

 

Höchsttemperatur

A

15,40°C

am 18.02.

 

21,10°C

am 25.02.

Höchsttemperatur

B

15,40°C

am 18.02.

 

19,60°C

 

durchschn. Höchsttemperatur

A

9,66°C

 

7,33°C

9,74°C

 

durchschn. Höchsttemperatur

B

9,30°C

 

7,33°C

9,21°C

 

min. Höchsttemperatur

A

3,60°C

am 01.02.

 

-2,60°C

am 11.02.

min. Höchsttemperatur

B

4,50°C

am 01.02.

 

-3,00°C

am 11.02.

 

 

 

 

 

 

 

Tiefsttemperatur

A

-2,80°C

am 12.02.

 

-8,40°C

am 12.02.

Tiefsttemperatur

B

-2,70°C

am 13.02.

 

-9,20°C

am 14.02.

durchschn. Tiefsttemperatur

A

0,38°C

 

-0,76°C

0,40°C

 

durchschn. Tiefsttemperatur

B

0,90°C

 

-0,76°C

0,43°C

 

max. Tiefsttemperatur

A

8,10°C

am 17.02.

 

7,40°C

am 03.02.

max. Tiefsttemperatur

B

9,30°C

am 17.02.

 

7,60°C

am 03.02.

 

 

 

 

 

 

 

Monatsdurchschnittstemperatur

A

4,69°C

 

2,50°C

4,44°C

 

Monatsdurchschnittstemperatur

B

4,90°C

 

2,50°C

4,44°C

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonnenscheindauer

A

127:15 Std.

 

96:29 Std.

130:15 Std.

 

Sonnenscheindauer

B

117:40 Std.

 

96:29 Std.

132:00 Std.

 

max. Tagessonnenscheindauer

A

9:20 Std.

am 13.02.

 

9:30 Std.

am 21.02.

max. Tagessonnenscheindauer

B

9:20 Std.

am 27.02.

 

9:15 Std.

am 21.02.

 

 

 

 

 

 

 

max. Windgeschwindigkeit

A

53,1 km/h

am 07.02.

 

30,6 km/h

am 03.02.

max. Windgeschwindigkeit

B

82,1 km/h

am 21.02.

 

53,1 km/h

am 03.02.

 

 

 

 

 

 

 

Frosttage

A

14

(9 in Folge)

16,0

9

(8 in Folge)

Frosttage

B

13

(10 in Folge)

16,0

9

(8 in Folge)

Eistage

A

0

 

2,0

4

(4 in Folge)

Eistage

B

0

 

2,0

4

(4 in Folge)

 

 

 

 

 

 

 

Luftdruck maximal

 

1.037,7 hPa

am 08.02.

 

1.040,2 hPa

am 14.02.

Luftdruck minimal

 

1.006,8 hPa

am 21.02.

 

993,2 hPa

am 01.02.

Auch der letzte sehr windige meteorologische Wintermonat war wie seine 2 Vorgängermonate deutlich zu sonnig. Mit 12 Frosttagen, 3 Tage unter der Norm, war der windreiche Februar gegenüber der Referenz von 1991–2020 2,2°C zu warm, 2,2 l/m² zu niederschlagsarm und die Sonne zeigte sich 31Std. über der Norm. 

Mit Tief „Philine“ startete der letzte Wintermonat mit Schneefall und einer Schneedecke von 1 cm. Unter dem Einfluss von Tief „Queena“ zeigten sich die Folgetage wechselhaft und für die Jahreszeit zu mild. Nachdem wir am 5. Februar mit einem Zwischenhoch bis zu 8 Stunden die Sonne genießen konnten sorgte Sturmtief „Roxana“ am 6. und 7. mit 8,8 l/m² Regen für Böen bis 65 km/h. Nach dem Abzug von „Roxana“ übernahm Hoch „Holm“ das Wetter-zepter und bescherte uns bis zum 12. nach Nachtfrösten mit bis zu 9 Stunden Sonnenschein frühlingshafte Temperaturen bis 13°C. Die Kaltfront des Tiefs „Tanyalak“ brachte uns am frühen Morgen des 11. Februars 11,2 l/m² Regen, doch bereits am Vormittag riss mit dem Einfluss von Hoch „Ingo“ die Bewölkung wieder auf, so dass sich die Sonne 7,5 Stunden lang zeigte. Auch bis zum 14. Februar schien die Sonne nach frostigen Nächten von früh bis spät. Nachdem sich Hoch „Ingo“ am 14. Richtung Osteuropa verabschiedet hatte, übernahm Tief „Vera“ die Wetterregie und brachte neben dichten Wolken und Regen auch Wind. Nach 9 Frosttagen in Folge war der 14. auch wieder frostfrei. In der ersten 1°C zu milden Februarhalbzeit fiel mit 41,6 l/m² 54% des normalen Februarnieder-schlages und die Sonne schien an 71 Stunden schon 74% des Februarsolls. Auch die zweite Februarhälfte begann grau, regnerisch und mild. Im Gegensatz zu Nord- und Nordostdeutschland, wo am 18. Orkanböen bis 160 km/h wüteten, waren uns die Sturmtiefs „Ylenia“ am 17. und „Zeynep“ am 18. mit Böen um 70 km/h gnädig gestimmt. Nach einer kurzen sehr sonnigen Verschnaufpause am Samstag 19. Februar sorgte Sturmtief „Antonia“ am 20. und 21. Februar mit Sturmböen von 80 km/h für den stärksten Wind seit dem 10. Februar 2020. Damals fegte Sturmtief „Sabine“ mit 82 km/h über Schwörstadt. An den Folgetagen kam das Wetter in ruhigeres Fahrwasser. Mit für die Jahreszeit zu milden Temperaturen war es teils sonnig und teils wolkig mit einzelnen Regenschauern. Hoch "Kai" hatte ein Herz für die Fasnächtler, denn von Fasnachtssamstag 26. Februar bis zum Fasnachtsdientag 28. Februar ließ er  den meteorologischen Winter mit Nachtfrösten und viel Sonnenschein freundlich und trocken ausklingen.

 

Luftdruck A/B

Niederschlag A/B

 Temperatur A

Wind A

Solar A

Solar  B

Temperatur B

Wind B

Monatsklimawerte
Station A
Monatsklimawerte
Station B

Der meteorologische Winter 2021 / 2022: 

Von der von einigen Medien vorhergesagten Eiswinterprognose blieb nur eine milde Winterrealität. Nachdem der Winter 2020/2021 zur Freude aller Schneeliebhaber wieder einmal seinem Namen gerecht wurde, fand der meteorologische Winter 2021/2022 nur auf dem Kalender statt. In dem 0,9°C zu milden, 85,5 Stunden zu sonnenscheinreichen und 15,7 l/m² zu trockenen Proformawinter bildete sich nur an 5 Tagen eine Schneedecke. 

Der erste zu sonnige und zu warme  Wintermonat brachte uns erneut grüne Weihnachten
Mit einer schon fast frühlingshaft warmen letzten Dezemberwoche zeigte sich der 10 Stunden zu sonnige und 21 l/m² zu niederschlagsreiche erste Wintermonat mit erneut grünen Weihnachten 0,6°C zu warm.  

Zweitsonnigster Januar seit Messbeginn 1966
Lang anhaltende Hochdrucklagen bescherten uns den zweitsonnigsten Januar seit Messbeginn 1966. Der gegenüber der Norm von 1991 bis 2020  0,1°C zu kalte mittlere Wintermonat war 44,5 Std. oder 72% zu sonnenscheinreich und 34,1 l/m² zu trocken.
 

Auch der letzte Wintermonat war wie seine 2 vorherige Wintermonate zu sonnig und zu warm
Mit 14 Frosttagen, 2 Tage unter der Norm, war der windreiche Februar gegenüber der Referenz von 1991 – 2020 2,2°C zu warm, 2,2 l/m² zu niederschlagsarm und die Sonne zeigte sich 31 Std. über der Norm.
 

Die 3 Wintermonate in Zahlen: 

Niederschlagstage:

45

Tage

1,6 Tage unter der Referenz 1991 - 2020

Niederschlagsmenge:

258,8

l/m²

15,7 l/m² unter der Referenz 1991 - 2020

Schneefalltage mit Schneedeckenbildung

4

Tage

2,6 Tage unter der Referenz 1991 - 2020

Tage mit Schneedecke

5

Tage

15,1 Tage unter der Referenz 1991 - 2020

höchste geschlossene Schneedecke:

14

cm

am 10.12.2021

durchschnittliche Höchsttemperatur:

6,77

°C

0,90°C über der Referenz 1991 - 2020

durchschnittliche Tiefsttemperatur:

0,54

°C

0,99°C über der Referenz 1991 - 2020

Durchschnittstemperatur:

2,95

°C

1,36°C über der Referenz 1991 - 2020

Frosttage:

55

Tage

5 Tage über der Referenz 1991 - 2020

Eistage:

2

Tage

6,8 Tage unter der Referenz 1991 - 2020

Tiefsttemperatur:

-6,20

°C

am 13.01.2022

Höchsttemperatur

15,40

°C

am 18.02.2022

Sonnenscheindauer

293,5

Std.

85,5 Std. über der Referenz 1991 - 2020

   

Home:   wetter-schwoerstadt.de  
 -
alles über das Wetter in Schwörstadt von Helmut Kohler